Allgemeine Geschäftsbedingungen mit Kundeninformationen

  1. Geltungsbereich
  2. Anmeldung
  3. Teilnahme an Veranstaltungen
  4.  Preise
  5. Leistungen und Änderungen
  6. Copyright
  7. Haftung
  8. Datenschutz
  9. Schlussbestimmungen

Sabine kocht`s  1.Dezember 2020 Allgemeine Geschäftsbedingungen Seminare
1. Geltungsbereich der Allgemeinen Geschäftsbedingungen Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle von der Sabine kocht`s organisierten und ausgeschriebenen Veranstaltungen, insbesondere–jedoch nicht ausschließlich–für den Basenwochen-Workshop. Unter Veranstaltungen sind alle von Sabine kocht`s organisierten Seminare, Kochkurse, Workshops und Gruppentrainings, zu verstehen, egal ob diese offline (Präsenz) oder online stattfinden.
2. Anmeldung, Zulassung und Rücktritt von der Anmeldung
2.1. Anmeldung
Die Anmeldung zu einer Veranstaltung von Sabine kocht`s erfolgt über das für die jeweilige Veranstaltung geltende Anmeldeformular, das bei der jeweiligen Veranstaltung auf der Webseite https://sabinekochts.com/seminare-am-berg/ zu finden ist.
Sowie durch Übersendung per E-Mail an info@sabinekochts.com erfolgen.
Sobald die Anmeldung über einen der genannten Wege erfolgt ist, erhalten die Teilnehmer*innen eine Anmeldebestätigung sowie eine Rechnung über den jeweils zu zahlenden Betrag. Die Anmeldung gilt als gültig,sobald der jeweils erforderliche Betrag auf dem Konto bei N26 DE55 1001 1001 2625 0542 43 BIC NTSBDEB1XXX lautend auf Sabine Jungmann eingegangen ist.
2.2. Rücktritt von der Anmeldung
Der Rücktritt von der Anmeldung zu einer Veranstaltung von Sabine kocht`s ist nur dann wirksam, wenn dieser schriftlich per Einschreiben oder per Mail an info@sabinekochts.com  erfolgt und von Sabine kocht`s bestätigt wird.
Ausschlaggebend für das Rücktrittsdatum ist das Datum des Einlangens.
2.2.1. Rücktritt von der Anmeldung zu einem Seminar am Berg organisiert von Sabine kocht`s.
Ein Rücktritt ist nur vor Beginn des Seminars möglich.
Bei einem Rücktritt, der später als 2 Monate vor Lehrgangsbeginn erfolgt, entsteht eine Stornogebühr von 25 % des vereinbarten Seminars.
Bei einem Rücktritt, der ab 1 Monat vor Seminarbeginn erfolgt, beträgt die Stornogebühr 50% des vereinbarten Seminarbeitrags. Bei einem Rücktritt ab 1 woche vor dem Seminar ist die Gesamtsumme fällig. Es wird nichts rückerstattet.

  1. Teilnahme an Veranstaltungen
    3.1. Mindestteilnehmer*innenzahl Es gelten die jeweils angegeben Mindestteilnehmerzahlen. Sollte bei einer Veranstaltung die angegebene Anzahl von Personen nicht erreicht werden, behält sich Sabine kocht`s eine Absage dieser Veranstaltung vor. Bei einer Absage durch die Seminarleitung entstehen den Teilnehmer*innen keine Stornogebühren. Bereits geleistete Zahlungen werden den Teilnehmer*innen rückerstattet.
    3.3. Ausschluss von der Teilnahme an Veranstaltungen
    Um das Erreichen des Ziels der jeweiligen Veranstaltung sicherzustellen, ist Sabine kocht`s  berechtigt, Teilnehmer*innen aus wichtigen Gründen (z.B. Zahlungsverzug, wiederholtes Fernbleiben, mutwillige Störung des Lehrgangs, Verstoß gegen die guten Sitten, meldepflichtige Krankheiten) auszuschließen.
    4. Preise und Bezahlung Die Preise finden sich bei den jeweiligen Veranstaltungen unter https://sabinekochts.com/seminare-am-berg/
    4.1. Reduzierte Beiträge Sollte es bei Veranstaltungen reduzierte Beiträge geben,beispielsweise in Form eines Early Bird, wird dies gesondert bekanntgegeben. Diese reduzierten Beiträge können nur in Anspruch genommen werden, wenn alle genannten Bedingungen zu treffen, beispielsweise das Datum,bis zu welchem der jeweils reduzierte Betrag in Anspruch genommen werden kann.
    4.2. Rechnungslegende Stelle
    Die rechnungslegende Stelle für alle von Sabine kocht`s organisierten Veranstaltungen ist Sabine Jungmann-Wurm Frauenalpe 1, 8850 Murau
    4.3. Zahlungsmodalitäten
    Der Gesamtbetrag ist ab Erhalt der Rechnung sofort fällig.
    4.4. Zahlungsverzögerungen oder Nichtzahlungen
    Sollten Teilbeträge nicht pünktlich bzw. nicht wie vereinbart bezahlt werden, erfolgt eine Mahnung. Nach der 2. Mahnung wird die Forderung an den KSV oder an ein Inkassobüro weitergegeben. Sollte nicht fristgerecht storniert werden gelten die Punkte 2.2 und 2.2.1 

4.6. Änderungen bei den Rechnungsdaten Teilnehmer*innen haben Änderungen des Namens, der Adresse und der Rechnungsanschrift umgehend schriftlich an Sabine Jungmann-Wurm zu melden. Erfolgt keine Änderungsmeldung, gelten Schreiben an die Teilnehmer*innen als zugestellt, wenn sie an die letzte bekannt gegebene Adresse bzw. Rechnungsanschrift gesandt wurden.
5. Leistungen und Änderungen
5.1. Im Veranstaltungspreis inkludierte Leistungen Sofern nicht anders angeführt,sind im Veranstaltungspreis Nächtigung, Verköstigung und Seminarleiter*innen-Pauschale,  alle Handouts, Worksheets und Skripten enthalten.
5.2. Leistungsänderungen
Das Leistungsprogramm aller Veranstaltungen unterliegt einer langfristigen Planung und ständigen Qualitätskontrolle. Die Sicherung gleichbleibender hoher Qualität erfordert kontinuierliche Anpassung, wobei sich Sabine kocht`s kurzfristige, geringfügige Änderungen vorbehält (z.B. Anpassung von Veranstaltungsinhalten, -tagen, -orten und -terminen sowie von Vortragenden, Partner*innen, Gruppengrößen und etwaigen Zusatzleistungen). Derartige Adaptierungen und allfällige kurzfristige Änderungen berechtigen die Teilnehmer*innen weder zum Rücktritt vom Vertrag,noch zur Minderung der Veranstaltungsbeiträge oder zu Schadenersatzansprüchen.
5.2.1. Veranstaltungsort
Der Veranstaltungsort jeder Offline-Veranstaltung, sofern nicht anders angeführt ist die Adresse: Frauenalpe 1/8850 Murau. Sie finden diese Information bei der jeweiligen Veranstaltung unter https://sabinekochts.com/seminare-am-berg/
Bei OnlineVeranstaltungen wird rechtzeitig ein Link bereitgestellt, mit dem eine Teilnahme ermöglicht wird. Sollte dies eine besondere Software erforderlich machen, wird diese Information (Link zum Download) ebenfalls rechtzeitig bekannt gegeben.
5.2.1.1. Änderungen des Veranstaltungsortes Sabine kocht`s behält sich vor, den Veranstaltungsort kurzfristig zu ändern. Alle diesbezüglichen Änderungen werden rechtzeitig bekanntgegeben.
5.2.1.2. Von offline zu online
Für den Fall, dass eine Offline-Veranstaltung aufgrund äußerer Umstände höherer Gewalt, die nicht in der Macht von Sabine kocht`s  liegen – beispielsweise durch eine Regierungsverordnung – nicht stattfinden darf, behält sich die Ghostwriting Academy vor, diese Veranstaltung oder Teile davon online abzuhalten. Dies gilt insbesondere, aber nicht nur, für einzelne Module des Lehrgangs Ghostwriting (offline). Es gibt hierfür keine finanziellen Entschädigungen oder eine Reduktion des Gesamtbeitrags.
5.2.2. Veranstaltungstermine Die Termine für jede Veranstaltung werden rechtzeitig bekanntgegeben. 

5.2.2.1. Terminverschiebungen Sabine kocht`s behält sich vor, bereits festgesetzte Termine für Veranstaltungen zu verschieben, insbesondere bei Erkrankung der jeweiligen Vortragenden.
5.2.2.2. Absage von Veranstaltungen Sabine kocht`s behält sich vor, Veranstaltungen aus wichtigen Gründen abzusagen, insbesondere wegen Nichterreichen der Mindestteilnehmer*innenzahl von 5 Personen. Bei einer Absage durch Sabine kocht`s entstehen den Teilnehmer*innen keine Stornogebühren. Bereits geleistete Zahlungen werden den Teilnehmer*innen rückerstattet.
6. Copyright Die bei Veranstaltungen ausgeteilten oder gezeigten Handouts, Worksheets, Skripten und Präsentationen sowie Unterlagen, die per E-Mail zurVerfügung gestellt werden,sind ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt und dürfen nicht veröffentlicht, verbreitet oder an Dritte weitergegeben werden. Das Copyright aller zur Verfügung gestellten Unterlagen, inklusive etwaiger Präsentationen im Rahmen einer Veranstaltung,verbleibt zur Gänze bei Sabine kocht`s und den jeweiligen Seminarleiter*innen.
7. Haftung
7.1. Diebstahl, Verlust oder Beschädigung Im Fall von Diebstahl, Verlust oder Beschädigung von zu den Veranstaltungen mitgebrachten oder bei Veranstaltungen verwendeten Gegenständen, insbesondere auch Wertgegenständen und Kraftfahrzeugen, übernehmen Sabine kochts und alle anderen Seminarleiter*innen keine Haftung.
7.2. Körperliche oder materielle Schäden
Des weiteren übernehmen Sabine kocht`s und alle anderen Seminarleiter*innen keine Haftung für körperliche oder materielle Schäden, die im Rahmen einer Veranstaltung auftreten, egal ob diese fahrlässig oder vorsätzlich durch Eigen- oder Fremdverschulden verursacht werden.
7.3. Durch Teilnehmer*innen verursachte Schäden 

Im Fall von durchTeilnehmer*innen verursachte Schäden am Kursort haften die Teilnehmer*innen selbst.
8. Datenschutz Die Teilnehmer*innen nehmen zur Kenntnis, dass die mit der Anbahnung und Abwicklung des Lehrgangs anfallenden personenbezogenen Daten zur vertraglichen Erfüllung automationsunterstützt durch Sabine kochts und die jeweiligen Seminarleiter*innen, verwendet werden. Weiters erklären sich die Teilnehmer*innen mit ihrer Anmeldung einverstanden, dass Namens-, Telefon- , E-Mail- und weitere personenbezogene Daten zur Administration der Veranstaltung und zur Ermöglichung der internen Kommunikation mit den Mitteilnehmer*innen und Vortragenden verwendet werden. Alle persönlichen Angaben der Teilnehmer*innen werden von der Lehrgangsleitung streng vertraulich behandelt und nur in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck weiterverwendet. Die persönlichen Daten der Teilnehmer*innen werden für die jeweils gesetzlich vorgeschriebene Dauer gespeichert. Teilnehmer*innen haben gemäß § 8Abs.1Z2 Datenschutzgesetz 2000 (DSG) das Recht,die Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der EinwilligungbiszumWiderruferfolgtenVerarbeitungnichtberührt.
9. Schlussbestimmungen
9.1. Änderungen und Ergänzungen dieser Vereinbarung bedürfen der Schriftform. Das gilt auch für eine Änderung dieser Schriftformklausel selbst.
9.2. Für den Fall, dass einzelne Bestimmungen dieser Vereinbarung ganz oder teilweise unwirksam sind oder werden, ganz oder teilweise nichtig sind oder nichtig werden und für den Fall, dass diese Vereinbarung von den Parteien nicht beabsichtigte Lücken enthält, wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen dieser Vereinbarung nicht berührt. Anstelle der unwirksamen oder nichtigen oder fehlenden Bestimmung tritt eine solche wirksame Bestimmung, die dem Willen der Parteien unter Berücksichtigung des Zwecks dieser Vereinbarung am nächsten kommt und vereinbart worden wäre, wenn den Parteien beim Abschluss dieser Vereinbarung die Unwirksamkeit oder Nichtigkeit oder das Fehlen der jeweiligen Bestimmung bewusst gewesen wäre. 10. Gerichtsstand Als Gerichtsstand wird Judenburg vereinbart. Des weiteren gilt das österreichische Recht.